Panopticlick – Wie eindeutig bist du im Web ermittelbar

panopticlick
Mit den ganzen Datenschutz-, Verschlüsselungs- und BLA-Diskussionen, welche gerade durch das Netz trotten, trage ich jetzt auch noch mal meinen Teil dazu bei und möchte auf das interessante Projekt „Panopticlick“ der EFF hinweisen.

Die EFF ist die Electronic Frontier Foundation und sie sind ein wenig die Ritter der Moral und Freiheit im Technikbereich. Eine Art Greenpeace für Netz.
Manchmal nervt mich die EFF aber auch mit ihren Ideen und Forderungen, da sie doch oft rüberkommen wie ein hochnäsiger GNU/Linux-Marktschreier, welcher jeden auslachen, der seinen Grafiktreiber nicht selbst kompiliert.

Panopticlick bringt euch das Prinzip des Browser Fingerprinting etwas näher. Gemeint ist die Eindeutigkeit eures Browsers im Netz.

Ich nutze Firefox unter Windows 7 – das machen doch Millionen von anderen Menschen auch, was soll daran schon eindeutig sein?“ mag sich jetzt der Eine oder die Andere denken.

Jedoch verrät euer Browser einer Website, welche einmal höflich nachfragt, eine menge Informationen mehr. Welche Version von Firefox ihr nutzt? Habt ihr Flashplayer (und ich welcher Version) installiert? Habt ihr auch noch Java? Silverlight? Eine besondere Bildschirmauflösung? Oder vielleicht sogar eine zusätzliche Schriftart auf eurem PC installiert?

All dies sind Faktoren, welche zusammengenommen eine gute Datenbasis ergeben, um euren PC/Browser eindeutig zu identifizieren. Und das schon ohne die Nutzung von Cookies oder eurer IP-Adresse.

In meinem Test war mein Browser unter den über 3 Millionen bisher getesten Maschinen eindeutig identifizierbar, was ich ebenso faszinierend wie beunruhigend finde.

„Your browser fingerprint appears to be unique among the 3,165,464 tested so far.“

Vielleicht habt ihr ja mit eurer Systemkonfiguration mehr „Glück“ dem Raster zu entgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.