Geldbaum – Die Pflanze für Nerds

Geldbaum

Ich bin ja ein Mensch, der nicht gut mit Pflanzen kann. Entweder ich stelle diese an den falschen Ort, gebe ihnen zu wenig Wasser, ertränke sie oder vergesse sie einfach komplett.

Ich besitze drei IKEA Bambusstengel, welchen meinen Umzug vor 2 Monaten nicht wirklich verkraftet haben; einen »Busch« (ich habe nicht die geringste Ahnung, was diese Planze ist, aber sie hatte mal eine Blüte); eine IKEA Mini-Strauch, welche so vor sich hin lebt und noch eine IKEA Mini-Palme, welcher immerhin wächst und grünt.

Vor circa 3 Wochen stand ich im Flur meiner Berufsschule und sah eine Pflanze, die mir bekannt vor kam. Torge [Twitter] hatte mir mal erzählt, dass die Pflanze ein wahrer Überlebenskünstler ist, bei welchem aus einem simplen Zweig wieder ein komplett neuer Baum wird.
(Während ich dies gerade schreibe, frage ich mich, wie das wohl für den DNS-Pool so einer (doch relativ komplexen) Art ist, wenn sie sich so verbreiten/fortpflanzen kann…)

Ich habe also kurzerhand einen circa 10cm langen Stengel des Gestrüpps abgebrochen und mit nach Hause genommen. Hier stellte ich diesen Winzling in ein altes Senfglas, welches ich mit Wasser gefüllt hatte und wartete ab…

Nach diesen drei Wochen kann ich sagen: »Da wächst ein Tentakel-Monster draus!«

Dieses kleine Monstrum sieht mittlerweile ziemlich cool aus und brauch ungefähr 0 Pflege. Ab und zu mal Wasser nachgießen (bei einem Glas sieht eine_r wenigstens, wann es mal wieder sein muss!) und in die Sonne stellen: Absolut nerd-kompatibel und durch seine Tentakel auch ein wenig cool.

Vielleicht werde ich in einer undefinierten Zukunft diesen Überlebensmeister umtopfen und Erde spendieren… aber so lange bleibt es mein Tentakelmonster im Glas. (ノ^_^)ノ

[Foto (CC-BY) Jan Jastrow]

3 Gedanken zu „Geldbaum – Die Pflanze für Nerds“

Schreibe einen Kommentar zu emmakesselhut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.